Lexikon


Mein persönliches Lexikon, mit Anekdoten und Geschichten. Die Erklärungen basieren teils auf wahre Begebenheiten, teils sind diese fiktiver Natur. Auf jeden Fall ist die Hundesprache mit großem Augenzwinkern und Humor zu verstehen.

Fremdgehen

Im Vergleich zur widerlichen Beschäftigung beim Menschen, hat das Fremdgehen bei Hunden nur einen Punkt gemeinsam: Abenteuer erleben! Wie der Wortlaut schon erkennen lässt, werden fremde Wege gegangen. Dabei kann es einem Hund nie langweilig werden, weil neue Sinneseindrücke in jeder Art gewonnen werden.

Fußraum

Ursprung dieser Definition kommt daher, dass Hunde gerne am Fußende schlafen. Der Fußraum lässt Tiere in Schlaf aufschrecken. Kriterium dafür ist, besonders tief und entspannt zu schlafen. Zugleich hat das Tier im Leben zuvor negative Erlebnisse erfahren. Durch plötzliche Bewegung der Füße erschrecken sich manche Hunde, sie befinden sich sozusagen für einen kurzen Augenblick im Fußraum der Vergangenheit. Resultat dessen ist dann aufzuspringen, einhergehend mit einem Bröhnen (Mischung aus Brummeln und Knurren). Lässt aber mit der Zeit und mehr Vertrauen nach. Außerdem scherzhaft genutzt gemäß dem Zitat: Wenn du jetzt nicht lieb bist, kommst du in den Fußraum.

Gnelmenhorst

Eine Zwischenwelt in der alles möglich ist. Mag die Hölle nur heiß sein und voller grimmiger Gestalten, sind in Gnelmenhorst die übelsten Kreaturen anzutreffen. Orks, Nazghoul, Hexen und Dämonen sind dort noch als harmlos anzusehen. Die Stimmung, das Wetter, ja selbst die Wälder haben eins gemeinsam; es ist düster und die Schwingung in der Luft lässt nichts Gutes erahnen. Tiere sollten abends umsichtiger sein, weil sich dann vermehrt die Pforten zu diesem Ort öffnen. Von daher ist es angeraten immer in der Nähe von Herrchen/Frauchen zu bleiben. Gut gestärkt und mit einer aus Mithril geschmiedeter Rüstung besteht die Chance dort wieder wegzukommen. So mancher Morgentau, ist in Wahrheit von den Tränen der tapferen gefallenen Zwerge. Zwerge weinen nicht. Die wenigen Überlebenden berichten dann in ihren Liedern davon und haben durch diese Erfahrung ein besonderes Können in episches Metal erlangt.

Gummiball

Es handelt sich hierbei um den einen einzigartigen schwarzen Gummiball. Der Gummibaum wächst nur an wenigen geheimnisvollen Orten und enthüllt einmal im Jahr diese Rarität. Der Gummiball sorgt dann für zusätzlichen Spaß und Spannung bei den sommerlichen Aktivitäten. Erst nach dem Sommer darf der Gummiball zuhause geknackt werden, es besteht eine geringe Chance auf einen Schatz im Inneren des Balls.

Party Gutschein

Diese Gutscheine erhält man durch ausgiebiges Toben, Knuddeln, Spielen, Kebbeln in jeder Art. Vor dem Spielen aktiviert man diesen Bonus indem man sich gegenseitig mit der Nase kontaktiert. Die Gutscheine bei Herrchen/Frauchen sind dann bei der nächsten Shopping Tour variabel einsetzbar. Zeitweilig werden dafür auch gratis Futter oder Rabatte für Leckerli postalisch zugestellt.

Schwarzwälder Schinken

Köstliche Rarität, sehr herzhaft und besonders der Speck lässt Hundeherzen höherschlagen. Im Schwarzwald gibt es einen alten Mann, tief in den Wäldern wohnt er in seiner Holzhütte. Gelegentlich kehrt er in kleine Dörfer jenseits der Stadt ein um zu handeln. Besonders sein hausgemachter Schwarzwälder Schinken ist sehr beliebt. Der alte Mann beherrscht als Einziger die Kunst, aus einem einfachen Stück Fleisch mit nur wenigen Zutaten diese Rarität herzustellen. Allerdings sind dafür viel Zeit und Erfahrung notwendig. Nur mit Tannenzweigen zu räuchern, macht noch lange keinen Schwarzwälder Schinken.